Spendenaufruf: Glockengeläut

Je länger eine Glocke geläutet wird, um so schöner wird der Ton.
Sebastian Kneipp (1821-1897). deutscher katholischer Pfarrer und Naturheilkundler

Liebe Einwohner von Prieschka und Umgebung,

heute bitten wir Sie um Unterstützung.

Seit der Einweihung des Glockenturmes 1929 werden in Prieschka traditionell samstags, an speziellen Feiertagen und zu Beerdigungen die Glocken des Glockenturmes per Hand geläutet. Viele Einwohner von Prieschka haben diese Aufgabe all die Jahre übernommen. Seit einigen Jahren sind der Ortsbeirat Prieschka und der aktuelle Glöckner Axel Uhlemann auf der Suche nach Bürgern, die diese Aufgabe übernehmen und fortführen wollen. Leider ist es uns bisher kaum gelungen. Damit diese Tradition nicht ausstirbt und die Glocken weiter läuten, haben wir geplant den Prieschkaer Glockenturm mit einem elektrischen Geläut auszurüsten.

Doch für den Umbau sowie die schon überfällige Wartung der Anlage müssen wir 8000 € aufbringen. Keine leichte Sache für unser Dorf, doch wir sind uns sicher, wenn jeder der das jetzt liest einen kleinen Beitrag leistet, werden auch weiterhin die Glocken in Prieschka läuten. Nur mit Ihrer Hilfe wird uns das gelingen!

Wir erlauben uns in den nächsten Tagen eine Spendensammlung im Ort durchzuführen. Wer eine Spendenquittung benötigt, kann auf das Konto der Stadt Bad Liebenwerda bei der Sparkasse Elbe Elster,

 

IBAN: DE16 1805 1000 3400 1500 52

Verwendungszweck: Glockenturm Prieschka 28101.41470001

 

spenden. Um eine Spendenquittung zu bekommen, bitte bei der Überweisung die Anschrift angeben. Ab einem Betrag von 50 € werden wir auch gern den Spender namentlich veröffentlichen, sofern es derjenige wünscht.

Wir danken jetzt schon allen herzlich für diese Spende!

Vielen Dank!